Top 30 Combi

Dieser 5-tägige Einführungskurs vermittelt die klinische Essenz des Dry Needlings und der manuellen Triggerpunkt-Therpie und beinhaltet praktisches und theoretisches Grundlagenwissen sowie die Behandlung der 30 in der Praxis am häufigsten von Triggerpunkten betroffenen Muskeln. Der Kurs ist sehr praxisbezogen und hauptsächlich ein hands-on Kurs. Unter konsequenter Supervision üben die Teilnehmenden die manuelle Triggerpunkt-Therapie und das Dry Needling untereinander.

Weitere Informationen

Zeitraum

Montag, 23. August 2021 bis Freitag, 27. August 2021

09:00 - 17:30 Uhr (Abweichungen möglich)

Ort

Seminarraum Hochrhein/Alpenrhein

Termine

Kursinhalte
  • Pathophysiologie des myofaszialen Schmerzsyndroms und der Triggerpunkte
  • Referred pain patterns der Top-30-Muskeln
  • Klinische Diagnosekriterien
  • Triggerpunkte präzise manuell lokalisieren
  • Patientenspezifische Coaching-Strategien für die manuelle Triggerpunkt-Therapie und Dry Needling
    Anwendung
  • Indikationen der manuellen Triggerpunkt-Therapie und des Dry Needling und deren effektiven und
    Patienten gerechten Anwendung an den Top-30-Muskeln
  • Hygienemassnahmen, Kontraindikationen und Gefahren der manuellen Triggerpunkt-Therapie und
    des Dry Needling
Kursziele

Die Kursteilnehmenden
- verstehen die Pathophysiologie des myofaszialen Schmerzsyndroms und der Triggerpunkte
- kennen und verstehen die Referred pain patterns der Top-30-Muskeln
- sind anhand stringenter klinischer Diagnosekriterien in der Lage, aktive und latente Triggerpunkte zu
unterscheiden und deren klinische Relevanz zu beurteilen
- können Triggerpunkte präzise manuell lokalisieren
- kennen die patientenspezifischen Coaching-Strategien, die gelten, wenn man manuelle
Triggerpunkt-Therapie und Dry Needling anwendet
- kennen die speziellen Indikationen der manuellen Triggerpunkt-Therapie und des Dry Needlings und
können diese Techniken effektiv und patientengerecht an den Top-30-Muskeln anwenden
- verstehen und kennen die Hygienemassnahmen für das Dry Needling und setzen diese korrekt in
der Praxis um
- sind sich sämtlicher Kontraindikationen der manuellen Triggerpunkt-Therapie und des Dry Needlings
bewusst
- kennen die möglichen Gefahren der manuellen Triggerpunkt-Therapie und des Dry Needlings und
sind in der Lage, wenn nötig adäquat und richtig auf einen möglichen Zwischenfall zu reagieren
- haben ihre anatomischen Kenntnisse anhand praktischer Palpationsübungen vertieft und können die
manuelle Triggerpunkt-Therapie und das Dry Needling sicher an Patienten anwenden.

Methodik
  • Theoretische Präsentationen
  • Praktische Arbeit
  • Fallbeispiele
  • Gruppen- und Partnerarbeiten
  • Plenumsdiskussion
Lernzielkontrolle
  • Feedback durch Referenten bei praktischen Übungen
  • Schriftliche Lernzielkontrolle
Selbstlernaktivitäten
  • Eigenerfahrung
  • Selbststudium
  • Selbständiges Lernen

Bitte beachten:
Lesen Sie weiterführende wichtige Informationen unter
http://www.dgs-academy.com/de/kurse/dry-needling-kurse/

Mitbringen

Anatomie Atlas; Myofasziale-Schmerzen-Tripperpunkte“ Reichlich/Gröbli/Dommerholt: Urban & Fischer (falls vorhanden)

Zusätzliche Info

Bitte beachten Sie weiterführende wichtige Informationen zur
Rechtlichen Situation in Ihrer Region

Zielgruppe

Fachpersonen für Physiotherapie, Ergotherapie, Chiropraktik, Ärzteschaft

Kursgebühr

CHF 1'200.00

Kursdauer
5 Tage

Kursflyer zum Herunterladen

Top 30 Combi

Zur Übersicht