Herausforderung Sklerodermie - vielfältige therapeutische Möglichkeiten

Medizinisches Basiswissen und therapeutische Aspekte der unterschiedlichen Sklerodermieformen patientengerecht

Die Sklerodermie umfasst ein Spektrum seltener und schwerer entzündlicher Bindegewebskrankheiten, das über Hautverhärtungen ohne und mit extrakutanen Komplikationen bis zu letalitätsbelasteten systemischen Sklerodermien mit Multiorganbefall reicht.

Die Betroffenen profitieren besonders von einem multidisziplinären Management, wobei neben der Pharmakotherapie die Physiotherapie und die Ergotherapie einen Teil der wesentlichen Bausteine der Therapie der Sklerodermie darstellen.

Das Europäische Zentrum für die Rehabilitation der Sklerodermie an der Reha Rheinfelden hat hierzu Prinzipien eines Standards of Care der Sklerodermie erarbeitet, deren Ziele die Optimierung und Harmoniesierung der medikamentösen und rehabilitativen Therapie der Sklerodermie sind.
Dieser Kurs möchte neben den aktuellen medizinischen Grundlagen einen Einblick in die wichtigsten Aspekte der ergo- und physiotherapeutischen Befundung, Assessmentauswahl, Behandlung und Patientenedukation geben.

Weitere Informationen

Zeitraum

Freitag, 25. September 2020 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Ort

Seminarraum Hochrhein/Alpenrhein

Dozentinnen und Dozenten

Herr Michael Buslau PD Dr. med., Dermatologie und Venerologie FMH, Leitender Arzt Sklerodermie Reha Rheinfelden
Frau Sabine Hahn Ergotherapeutin FH, MSc. Neurorehabilitation, Leiterin Ergotherapie Reha Rheinfelden
Frau Sonja Meurer Physiotherapeutin

Termine

Kursinhalte
  • Medizinische Grundlagen: Sklerodermieformen, klinische Warnsignale für mögliche Komplikationen, medikamentöse und nicht-medikamentöse Behandlungsstandards
  • Ergotherapeutische und physiotherapeutische Befundung
  • Ergotherapeutische und physiotherapeutische Behandlungsmethoden bei Patientinnen und Patienten mit Sklerodermie
  • Häufige Behandlungsaspekte:
    • Muskuloskelettale Voraussetzungen erarbeiten für verbesserte Atemkapazität
    • Muskuloskelettale Voraussetzungen erarbeiten für ein Ausdauertraining
    • Patientenedukation/Coping
    • Auswahl des Eigentrainings
  • Passende Assessments und Evaluationskriterien
  • Überblick über Hilfsmittel/ Kälteschutz
  • Handschiene – bringt das etwas?
  • Möglichkeit zur „Fragerunde“ unterschiedlich betroffener Patienten
Kursziele

Die Kursteilnehmenden

  • überblicken die Erkrankung Sklerodermie und ihre unterschiedlichen Ausprägungen
  • verstehen die Erkrankung Sklerodermie besser
  • setzen die Inputs aus den Disziplinen Ergotherapie und Physiotherapie um, damit Patienten mit Sklerodermie zielgerichteter und spezifischer behandelt werden können
Methodik
  • Theoretische Präsentationen
  • Fallbeispiele
  • Patientenvorstellung durch die Kursleitung
Lernzielkontrolle
  • Befundaufnahme
  • Schriftliche Fragen
Selbstlernaktivitäten
  • Selbststudium
Zusätzliche Info

Credits Fachgesellschaften: SGPMR 6 Credits, SGDV 4 Credits

Zielgruppe

Fachpersonen für Physiotherapie, Ergotherapie, Psychologie, Ärzteschaft, Medizinische Fachpersonen, welche mit Patienten mit Sklerodermie arbeiten

Kursgebühr

CHF 250.00

Kursdauer
1 Tag

Kursflyer zum Herunterladen

Herausforderung Sklerodermie - vielfältige therapeutische Möglichkeiten

Zur Übersicht