Rheinfelder Konzept der posturalen Schmerztherapie nach Rasev

Das Konzept ist aus der seit 2005 bestehenden Kooperation der Reha Rheinfelden mit Dr. Eugen Rašev entstanden. Der in Deutschland praktizierende und an der Karls-Universität in Prag lehrende Arzt hat das Konzept der Posturalen Schmerztherapie systematisiert und in die funktionelle Schmerztherapie am Bewegungssystem integriert. Dabei besteht der kausale Therapieansatz nicht in der Behandlung der Schmerzregion, sondern in der Optimierung der kybernetischen Steuerung der Motorik.

Die posturale Schmerztherapie hat ihren Ursprung in der von Janda, Lewit, Vojta und Véle begründeten „Prager Schule für Rehabilitation und Funktionspathologie“. Ihr Verdienst ist die strukturierte Vorgehensweise in Diagnostik und Therapie, der Funktionspathologie der Muskulatur sowie der posturalen Reaktionen zur funktionellen Stabilisierung des menschlichen Bewegungssystems im Schwerkraftfeld.

Im Hintergrund der meisten Schmerzen im Bewegungsapparat ist die Veränderung der stabilisierenden Zusammenarbeit der Muskulatur. Die überlasteten Muskelansätze und Muskelstränge verursachen intensive Schmerzen, die meistens unabhängig vom Befund in bildgebenden Verfahren bestehen.

Sämtliche Module der posturalen Therapie nach Rašev können exklusiv am Kurszentrum der Reha Rheinfelden absolviert werden. Ein Einstig in das Konzept empfiehlt sich über die Module Komplexe posturale Stabilisierung in der Therapie und im Training und über den Myofasziale Release Techniken. Der flexible modulare Aufbau der Ausbildung ermöglicht aber auch einen Einstieg über ein anderes Modul oder das Belegen einzelner Module zur Erweiterung der therapeutischen Fähigkeiten.

Module
- Komplexe posturale Stabilisierung in der Therapie und im Training 4 Tage
- Grundkurs Myofasziale Release Techniken 3 Tage
- Aufbaukurs Myofasziale Release Techniken 2 Tage
- Spezifische Dehnungstechniken in der Schmerztherapie 3 Tage