Palliative Care in der Pädiatrie

Eine achtsame Begleitung von Kindern und ihren Familien

In der Begleitung und Betreuung von schwer erkrankten oder chronisch kranken Kindern war und ist es teil-weise immer noch ein „TABU-Thema“ über das Sterben von Kindern zu sprechen. Eine hohe emotionale Beteiligung darf nicht der Grund für die Verdrängung, nicht darüber sprechen zu wollen, sein.

Durch empirische Forschung konnte ein umfangreiches Fachwissen aufgebaut werden, wie betroffene Kinder und ihre Familie diese schweren Lebenswege erleben und bearbeiten. Dies bietet Fachkräften Grundkenntnisse und notwendiges Fachwissen für einen professionellen Umgang mit Familien.

Weitere Informationen

Zeitraum

Mittwoch, 18. November 2020 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Ort

Seminarraum Hochrhein/Alpenrhein

Dozentin

Frau Sabine Stehmeier Kinderphysiotherapeutin, B. A. Kindheitspädagogin, Fachkraft Palliative Care Pädiatrie, Stillberaterin IBCLC, EFNB

Termine

Kursinhalte
  • Was kann, was soll Palliative Care in der Pädiatrie leisten
  • Die professionelle Haltung in der palliativen Begleitung von Familien
  • Welche Qualifikation brauchen Fachpersonen
  • Warum ist Netzwerkarbeit wichtig
Kursziele

Die Teilnehmenden

  • werden sich durch die Selbstreflektion von Erfahrungen ihrer eigenen Haltung bewusst
  • haben ihr Fachwissen aufgebaut und erweitert
  • kennen den ausserordentlichen Stellenwert einer professionellen Begleitung von Kindern und ihren Familien
Methodik
  • Impulsreferat
  • Fallanalyse
  • Diskussion
Lernzielkontrolle
  • Diskussion von Fragestellungen
  • Austausch von Fachwissen
Selbstlernaktivitäten
  • Lesen von Fachliteratur
Vorbereitung
  • Fragestellungen sind willkommen
Zielgruppe

Fachpersonen für Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Pflege, Heilpädagogik, Ärzteschaft

Kursgebühr

CHF 220.00

Kursdauer
1 Tag

Kursflyer zum Herunterladen

Palliative Care in der Pädiatrie

Zur Übersicht