Minimal Movements

Mit Musik, Atem und Stimme in Bewegung kommen

Durch eine differenzierte Dynamik von minimalen, atemgeschützten Bewegungen werden Veränderungsprozesse des Erlebens, der eigenen Haltung und Bewegung bewirkt. Körpererleben und -bewusstsein sowie damit verbundene psychodynamische Anteile werden gefördert und verdeutlicht. Musik - ob rezeptiv oder aktiv - begleitet, stützt, fördert und unterstreicht dabei unsere Bewegungen.

Weitere Informationen

Zeitraum

Montag, 07. Juni 2021 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Ort

Seminarraum Hochrhein/Alpenrhein

Dozentin

Frau Ulrike Noffke Musiktherapeutin

Termine

Kursinhalte
  • Kennenlernen und Praktizieren von "Bewegungs-Bildern" als basale Körperarbeit (orientiert an der humanistischen Psychologie)
  • Praktische Arbeit mit Stimme, Atem und Bewegung in freier und strukturierter Improvisation und Form
  • Theoretische Einführung in Aspekte der Musik-, Tanz- und Bewegungstherapie
Kursziele

Die Kursteilnehmenden
- Berichten über das Konzept der Minimal Movements
- Improvisieren frei und üben mit Bewegungsbildern
- Wenden das Repertoire an musik- und bewegungstherapeutischen Übungen an

Methodik
  • Theoretische Präsentationen
  • Praktisches Arbeiten
  • Fallbeispiele
  • Partnerarbeiten
  • Gruppenarbeiten
  • Workshops
Lernzielkontrolle

Feedback durch Referenten bei praktischen Übungen

Selbstlernaktivitäten
  • Eigenerfahrung
  • Selbstreflexion
Mitbringen

Bequeme Kleidung

Zielgruppe

Fachpersonen für Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Psychologie, Heilpädagogik, Pflege, Fachangestellte Gesundheit, Altenpflege mit medizinisch-therapeutischer Grundausbildung, Ärzteschaft

Kursgebühr

CHF 220.00

Kursdauer
1 Tag

Kursflyer zum Herunterladen

Minimal Movements

Zur Übersicht