Grundkurs in der Befundaufnahme und Behandlung Erwachsener mit neurologischen Erkrankungen - Bobath-Konzept (IBITA anerkannt)

Das Bobath-Konzept bietet einen problemlösungsorientierten Zugang zur Befunderhebung und zur Behand-lung von Menschen mit Störungen von Funktionsfähigkeit, Bewegung und Haltungskontrolle aufgrund einer Erkrankung oder Verletzung des zentralen Nervensystems. Die Basis bildet das Verbessern der Haltungs-kontrolle und der selektiven Bewegungen mittels Facilitation (IBITA 1996, Panturin 2001, Brock et al 2002, Raine 2006).

Weitere Informationen

Zeitraum

Montag, 11. Februar 2019 bis Freitag, 05. Juli 2019

09:00 - 17:00 Uhr (Abweichungen möglich)

Ort

Seminarraum Hochrhein/Alpenrhein

Dozentinnen

Frau Doris Felber Physiotherapeutin FH, Bobath-Instruktorin IBITA
Frau Doris Rüedi Physiotherapeutin, MSc Neurorehabilitation, Bobath-Instruktorin IBITA

Termine

Kursinhalte
  • Analyse normaler Haltungs- und Bewegungskontrolle und deren Facilitation
  • Funktionelle Auswirkungen von Läsionen des ZNS - Problemanalyse als fortlaufender Prozess
  • Abweichungen von effizienter Bewegung und Funktion beobachten, analysieren und durch spezifische Behandlungstechniken beeinflussen unter Einbezug der Umgebung etc.
  • Relevante funktionelle Neuroanatomie/Neurophysiologie/Neuroplastizität und Muskelphysiologie
  • Posturale Kontrolle
  • Prinzipien der motorischen Kontrolle – des motorischen Lernens
  • Upper Motor Neuron Syndrom: Ätiologie und Behandlungsprinzipien
  • Grundlagen und Behandlungsprinzipien der Frühphase nach CVI
  • Befund, Analyse und Behandlung der oberen Extremität (inkl. Schulterschmerzen, Handsyndrom) und des Gehens
  • Spezifische Probleme: Wahrnehmung, Pusher-Symptomatik
  • Patientenvorstellung durch Kursleitung
  • Patientenbehandlung durch Kursteilnehmende
  • Lern- und Lehrzielkontrollen und Projektarbeit: Auseinandersetzen mit theoretischen und praktischen Inhalten (erfolgreich absolvierter Kurs wird mit einem Zertifikat bestätigt).
Kursziele

Die Teilnehmenden

  • Verstehen die Geschichte und die fortlaufende Entwicklung des Bobath-Konzeptes
  • Integrieren die Prinzipien der ICF in ihre Befundaufnahme und Behandlung von Erwachsenen mit Hemiparese
  • Sind fähig, effiziente Haltungs- und Bewegungskontrolle als Vorbereitung für oder während funktioneller Aktivitäten zu analysieren und fazilitieren
  • Verstehen die funktionellen Konsequenzen einer Schädigung des ZNS
  • Sind fähig, unkoordinierte und/oder ineffiziente Bewegung und Aktivität zu beobachten, zu analysieren und diese durch Interventionen zu beeinflussen
  • Benutzen die Prinzipien von motorischer Kontrolle, motorischem Lernen, Neuroplastizität und Muskelplastizität in ihrem Behandlungsansatz
  • Verstehen die Beziehung zwischen Befund und Behandlung und implementieren den fortlaufenden Prozess des „clinical reasoning“
  • Können die geeigneten theoretischen Behandlungsprinzipien an den individuellen Patienten in seiner Umgebung anwenden und anpassen
  • Entwickeln sich weiter durch kritisches Lesen, Selbstevaluation und Austausch mit Anderen
Methodik
  • Theoretische Präsentationen
  • Praktisches Arbeiten
  • Eigenerfahrung
  • Fallbeispiele
  • Gruppen- und Partnerarbeiten
  • Plenumsdiskussion
  • Patientenvorstellung durch die Kursleitung
  • Patientenworkshops
  • Patientenbehandlung durch die Teilnehmenden
Lernzielkontrolle
  • Befundaufnahme
  • Schriftliche Fragen
  • Projektarbeit
  • Praktische Arbeit am Patienten
Selbstlernaktivitäten
  • Patientenbehandlung durch die Teilnehmenden
  • Eigenerfahrung
  • Projektarbeit
  • Selbststudium
  • Selbstreflexion
Mitbringen
  • Kurze Hose
  • Bustier/Tanktop und Shorts oder Badkleid/Bikini
  • Lange Trainerhose und T-Shirt für die Patientenbehandlungen
Zusätzliche Info
  • Die Kursgebühr versteht sich inkl. Prüfungsgebühr und Verbandsabgaben.
Zielgruppe

Fachpersonen für Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie

Voraussetzung

Berufsdiplom, Erfahrung in der Behandlung von Erwachsenen mit neurologischen Erkrankungen. Mit der Anmeldung ist ausser dem Berufsdiplom eine kurze Beschreibung der aktuellen Tätigkeit einzureichen.

Kursgebühr

CHF 3'000.00

Kursdauer
16 Tage

Zur Übersicht